Neuwahlen?

“Für die jüngste SPON-Umfrage wurden nur die Stimmen seit Abbruch der Sondierungen zugrunde gelegt. Die Abstimmung startete einige Stunden nach dem Ende der Jamaika-Verhandlungen in der Nacht von Sonntag auf Montag.
Das Ergebnis beschert den Liberalen dabei den größten Zuwachs aller Parteien. Die FDP liegt nun bei 13,3 Prozent. Damit legte sie seit Verkündung ihrer Entscheidung 1,7 Prozentpunkte zu. …
In der AfD-Spitze sind die Hoffnungen groß, von möglichen Neuwahlen am meisten profitieren zu können. Das Umfrageergebnis lässt darauf aber nicht schließen. Im Gegenteil: Die AfD verliert seit den gescheiterten Sondierungsverhandlungen 1,5 Prozentpunkte.”
http://www.spiegel.de/…/fdp-legt-im-spon-wahltrend-zu-cdu-c…
Unter Politikwissenschaftlern besteht weitgehend Konsens darüber, dass bei Argumentenklau die Wähler eher dazu neigen, das Original zu wählen.
Ausser, ja ausser wenn es gravierende Gründe gibt, das Original als “praktisch unwählbar” einzustufen. Dann weicht man schon mal auf die Kopie aus.
Lindner hat das begriffen und macht gerade alles richtig, bei seinem Vorhaben, seine FDP auf Kosten der AfD, der er die populärsten Programmpunkte (Migration) geklaut hat, zu stärken.
Die FDP wäre vermutlich gar nicht über die 5%-Hürde gekommen, wenn wir beim Wähler primär für unsere Programmatik wahrgenommen würden und nicht als von braunen Wirrköpfen durchsetzter Haufen.

(Klaus Kilfitt)

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Name und E-Mail- Felder sind erforderlich .